fbpx

Telefonieren mit Microsoft Teams

Telefonieren auf Profiebene mit Microsoft Teams und Direct Routing

Im Team oder großen Abteilungen zu arbeiten, setzt weitreichendere Anforderungen an Technik und Software voraus als die Arbeit eines ‚Einzelkämpfers‘. Vieles ist so zu organisieren, dass alles optimal aufeinander abgestimmt ist. Ein großes Thema im heutigen Business-Leben ist das zeit- und ortsunabhängige Arbeiten. Dies erfordert Innovationen in der IT-Struktur vieler Unternehmen.

Wenn jedes Teammitglied die gleichen Systeme verwendet und auf die gleichen Daten Zugriff hat, stellt dies eine enorme Erleichterung für die Zusammenarbeit dar. Dies gilt vor allem in der modernen Telefonie. Das wissen auch die Software-Anbieter. Microsoft hat aus diesem Grund im Jahr 2017 die umfassende Software Microsoft Teams ins Leben gerufen, die eine reibungslose Zusammenarbeit in einer Abteilung oder in einem Team auf IT-Ebene ermöglicht und sowohl innerhalb und außerhalb des Büroortes funktioniert.

Mit Microsoft Teams eröffnet der Software-Riese durch Teams Telefonie Direct Routing über Microsoft 365 innovative Möglichkeiten beim Cloud-basierten Telefonieren mit Microsoft Teams über ein Telefonie Abo.

Was ist Microsoft Teams genau?

Microsoft Teams mit Microsoft 365 ist in der IT-Struktur eines Unternehmens der zentrale Ort für die effektive Teamarbeit, eingebunden in Office 365. Gegenüber anderen Produkten dieses Software-Unternehmens liegt der Schwerpunkt von Microsoft Teams auf der Kommunikationsebene, vor allem dem Telefonieren mit Microsoft Teams.

Neben ausgeklügelten Chat-Lösungen unter Microsoft Teams ist vor allem die Videotelefonie Hauptbestandteil dieser modernen IT-Lösung. Die Software verbindet Menschen unabhängig von Standorten, Aufgaben, Zeitzonen und Sprachen, und das auch über verschiedene Plattformen hinweg. Diese moderne Kommunikations- und Kollaborations-Lösung des Microsoftgiganten kombiniert Chats, Besprechungen, Notizen und Anhänge.

Vor allem wegen der Möglichkeit zum Telefonieren mit Microsoft Teams, per Direct Routing Telefonate in alle Netze und Mobilfunknetze zu führen, setzen seit der Einführung zahlreiche User auf diese moderne Möglichkeit des Telefonierens.

Wie kann man mit Teams telefonieren?

Mit ‚Direct Routing‘ und einem geeigneten Telefonnetzbetreiber lassen sich Telefonate aus dem Microsoft Teams Client ins öffentliche Telefonnetz (Festnetz und Mobilfunk) absetzen. Erforderlich ist dazu ein Telefonie Abo. Damit lässt sich MS Teams zur Telefonie innerhalb eines Unternehmens als eingegliederte Cloud-Telefonanlage verwenden.

Mit dieser Lösung benötigen Unternehmen für die gesamte Firmenkommunikation lediglich ein einziges Tool, Office 365 mit Teams Direct Routing, aufgebaut über die VOIP (Voice Over IP)-Architektur des bekannte Software-Profis. Bei Microsoft Teams handelt es sich um eine zeitgemäße Cloud Technologie, die Mitarbeiter und Unternehmen ein hohes Maß an zeitlicher und örtlicher Unabhängigkeit gegenüber dem ortsgebundenen Arbeiten im Büro verschafft.

Was benötigt man, um mit Microsoft Teams zu telefonieren?

Eine herkömmliche Nebenstellen-Telefonanlage lässt sich nicht einfach zur Anwendung von Teams Telefonie über Direct Routing verwenden. Bestimmte technische sowie organisatorische Voraussetzungen sind notwendig zum Telefonieren mit Microsoft Teams. Darüber hinaus ist dieser Dienst kostenpflichtig und wird in der Regel über ein Telefonie Abo abgewickelt. Die Kosten für die Teams Telefonie halten sich dabei, abhängig vom Anbieter, in Grenzen. Die wichtigsten Erfordernisse zur Microsoft Teams Telefonie Direct Routing über Office 365 im Überblick:

Kein Dienst kommt ohne Lizenzen aus. Dies gilt auch für die Teams Telefonie mit Hilfe von Teams Telefonie Direct Routing unter Einbeziehung von Office 365 in Microsoft Teams. Nachstehende Lizenzen sind unerlässlich für die Microsoft Telefonie über ein Telefonie Abo:

  • Lizenzen für Office 365 Enterprise wie E1, E3 und E5;
  • für die E1- und E3-Lizenz ist das Add On Phone System erforderlich.

Für die Teams Telefonie unter Verwendung von Teams Direct Routing über Office 365 stehen dem Anwender 2 Modelle zur Verfügung.

Modell 1: Teams Telefonie Direct Routing direkt von der Quelle
Die 1. Option erfolgt exklusiv über das Unternehmen Microsoft und mit einem Festnetz-Anschluss dieses Software-Konzerns sowie die Organisation über MS Cloud Rechenzentren. Wer dieses Ursprungsmodell mit Office 365 zur MS Telefonie über Teams Direct Routing direkt beim Anbieter Microsoft nutzen möchte, für den sind die zu buchenden Anrufpläne über ein Telefonie Abo auf nachstehende Länder ausgerichtet:

  • Europa: Deutschland, Frankreich, Belgien, Irland, Niederlande, Spanien
  • Kanada
  • Puerto Rico
  • Vereinigtes Königreich
  • USA

Die Kosten für die Anrufpläne im Telefonie Abo sind moderat, können sich jedoch schnell ändern. Aktuell kostet der Plan für Inlandsanrufe über Microsoft 365 für Teams Telefonie Direct Routing 12 $/je Nutzer/je Monat. Für internationale Anrufe kostet das Telefonie Abo 24 $/je Nutzer/je Monat.

Modell 2: Telefonie Abo über Drittanbieter zum Telefonieren mit Microsoft Teams
Wegen des hohen Erfolgsfaktors, den das Telefonieren über Microsoft 365 Teams Telefonie Direct Routing in modernen Unternehmen freisetzt, drängen immer mehr Drittanbieter, die gerne etwas vom großen Kuchen der MS Teams Telefonie abbekommen möchten, in den Markt. Daraus resultierend ergibt sich ein friedlicher Preiskampf innerhalb der Angebote zu Teams Telefonie Direct Routing, von dem Unternehmen profitieren können.

Unterschiedlichste Angebote lassen eine große Preisspanne, aber auch verschiedene Formen der Nutzung von Teams Direct Routing über Microsoft 365 zu. Wer sich Zeit nimmt und sich mit entsprechenden Anbieter-Firmen befasst, die das moderne Microsoft-Telefonie-Modell meistens im Telefonie Abo anbieten, kann hohe Kosten sparen und erhält im besten Fall eine detaillierte Nutzungsanleitung und möglicherweise Schulungen zum richtigen Telefonieren mit Microsoft Teams. Darüber hinaus sind Drittanbieter oftmals großzügiger, was die Informationen über das moderne Teams Telefonie Direct Routing angeht, was den Nutzern die Anwendung dieser Funktion erleichtert.

Ein weiterer Vorteil, der sich Nutzern bietet, die sich für die MS Teams Telefonie über Drittanbieter entscheiden, ist die mögliche Anbindung von anderen Systemen, die von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sind.

Was man bei Beauftragung eines Drittanbieters beachten sollte:

Wer einen Direct Routing Provider (Drittanbieter) beauftragt, für den entfällt sowohl der Betrieb als auch die Wartung eines kundeneigenen Session Boarder Controllers (SBC) durch Microsoft. Vereinfacht gesagt, steht Microsoft selbst hier nicht mehr in der Verantwortung. In diesem Fall verbindet der Providing zum Microsoft Teams Direct Routing die Rufnummer eines Kunden mit Hilfe von Portierung oder Neuregistrierung unter Verwendung seiner Telefonie-Infrastruktur mit Microsoft 365 des Kunden inkl. Telefonsystem. In diesem Fall wendet sich der Kunde bei technischen Problemfällen nicht mehr an Microsoft selbst, sondern an den gewählten Drittanbieter. Bei kleineren Anbietern könnte dies mitunter schwierig werden, da nur selten Informationen zur Servicebereitschaft vorliegen. Möglicherweise stellt daher Teams Direct Routing über Managed Service Provider eine gute Alternative dar. Das sind fachkundige größere Unternehmen mit profunder Erfahrung in innovativen Telefonie-Umgebungen.

Welche Argumente/Vorteile sprechen für Microsoft Teams und Teams Telefonie mit Microsoft 365?

Eine Software ist so gut, wie die Vorzüge, die diese ihren Kunden bietet. Beim Telefonieren mit Microsoft Teams über Microsoft 365 liegen 5 maßgebliche Vorteile auf der Hand:

Argument 1: Komplexe Themen in Minuten abwickeln durch Telefonieren mit Microsoft Teams
Geschäftliche Anliegen sind oftmals derart komplex, dass diese einen hohen Zeitaufwand in Form der E-Mail-Kommunikation zwischen mehreren Teammitgliedern und Kunden zur Klärung erfordern. Mit der Teams Telefonie innerhalb von Office 365 lassen sich umfangreiche Angelegenheiten binnen Minuten per Videotelefonie klären. Damit liegt ein ganz klarer Vorteil beim Telefonieren mit Microsoft Teams über Office 365 in der Zeitersparnis gegenüber anderen Kommunikationswegen.

Argument 2: Abschied vom lästigen Einzel-Dokumentaustausch
Ein weiterer Zeit Killer wird durch die Anwendung von Microsoft Teams aus dem Arbeitsalltag verbannt, der lästige Austausch zwischen Mitarbeitern, die gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Wer arbeitet zuerst an der PowerPoint-Präsentation? Wer hat den letzten Stand? Diese und weitere Fragen, die beim gemeinsamen Arbeiten an Dokumenten auftauchen, bergen Konfliktpotential. Mit der innovativen Co-Authoring-Funktion von MS Word, PowerPoint, Excel und viele weitere Office 365-Anwendungen gehören diese Beeinträchtigungen im Arbeitsalltag der Vergangenheit an. Dazu werden Dokumente in einem festgelegten Kanal geteilt und können innerhalb von Teams gemeinsam bearbeitet werden.

Argument 3: Ortsunabhängige Konferenzen
Der Bedarf nach ortsunabhängiger Kommunikation und Zusammenarbeit wächst stetig, da wir in der heutigen Zeit arbeitsmäßig ganz neuen menschlichen Herausforderungen gegenüberstehen. Mit Teams Telefonie und Chats bringen Videotelefonie oder Videochat Menschen zusammen. Ob Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten oder andere wichtige Geschäftspartner, mit Teams Telefonie ist die virtuelle Kommunikation gewährleistet, was einen deutlichen Pluspunkt im digitalen Zeitalter darstellt. Online-Meetings und Screensharings stellen beim Telefonieren mit Microsoft Teams einen entscheidenden Vorteil dar. Ohne die physische Anwesenheit einer Person lassen sich sämtliche Besprechungen mit mehreren Personen ganz einfach durchführen. Dateien werden sicher und schnell mit wenigen Klicks geteilt oder gemeinsam bearbeitet. So setzen Unternehmer eine innovative Struktur in ihrem Unternehmen mit Office 365 und dem Telefonieren mit Microsoft Teams um, die eine Verbesserung für alle Beteiligten darstellt.

Argument 4: Alles aus einer Hand
Zahlreiche NutzerInnen in Unternehmen schätzen bereits die Vielfalt an Funktionen, die ihnen Microsoft 365 im Zusammenspiel von Teams Telefonie unter Anwendung von Teams Direct Routing und den vielfältigen Office-Produkten bietet. Büro aus einer Hand und eine sinnvolle Kommunikationskultur steigern den Erfolg jedes Unternehmens. Firmeninhaber wird es freuen, da sich wichtige Konferenzen über Web, Video und Audio auf das Wesentliche beschränken und unnötiges ‚Gerede‘ weitgehend eingeschränkt ist, wobei ein wenig Smalltalk auch mit Teams Telefonie über Microsoft 365 seine Berechtigung findet und für eine gute Atmosphäre in Gesprächen jeder Art sorgt.

Argument 5: Teams Telefonie Direct Routing
Mit der Einführung von Teams Direct Routing hat sich die Welt der Kommunikation innerhalb von Unternehmen grundlegend verändert. Kostspielige lokale Nebenstellen-Telefonanlagen werden immer weiter abgebaut und durch die cloud-basierte Teams Telefonie mit Unterstützung durch Teams Direct Routing über Microsoft 365 abgelöst. Entscheidender Vorteil dieser Cloud-Telefonie-Lösung ist die immense Kostenersparnis in der Unternehmens-Telefonie.

[b]Was ist das Teams Direct Routing?[/b]

Mit Teams Telefonie Direct Routing können Nutzer von Office 365 mit dem Office 365 Telefonsystem und Teams nun auch ins Festnetz und Mobilfunknetz telefonieren. Mit einem direkten Routing von Microsoft Phone System lässt sich die lokale Telefonie-Infrastruktur eines Unternehmens mit Microsoft Teams verbinden. Zum Verbinden eines lokal unterstützten Session Border Controller (SBC) mit Teams Direct Routing sind verschiedene Schritte zur organisierten Teams Telefonie erforderlich. Zunächst müssen die Benutzer von Microsoft 365 und Microsoft Teams für die Nutzung des direkten Routings so konfiguriert werden, dass das Herstellen einer Verbindung mit dem öffentlichen Telefonnetz (PSTN) möglich ist. Zum Telefonieren mit Microsoft Teams ist eine detaillierte Planung unerlässlich. Bestimmte Infrastrukturanforderungen und Lizenzen sind unabdingbar.

Für wen ist Teams Telefonie interessant?

Das Gesamtpaket MS Teams, bestehend aus Microsoft 365 / Office 365 inkl. Telefonieren mit MS Teams über Teams Direct Routing eignet sich als zentraler Arbeitsbereich für nahezu jedes Unternehmen, vom Großkonzern über den Mittelstand bis hin zu großen und kleineren Organisationen. Überall, wo Benutzer und Teams in Echtzeit mit einem Personenkreis zusammenarbeiten, ist MS Teams Telefonie mit Telefonie Abo die Lösung, die eine herkömmliche Nebenstellenanlage in den Schatten stellt. Das komplette Paket agiert auf Cloud-Basis. Damit sind Dateien, zum Beispiel im Rahmen von Projekten, schnell zur Bearbeitung oder als abschließende Lösung freigegeben. Über Videotelefonat mit MS Teams Direct Routing fühlen sich Telefonate so an, als säßen die Teilnehmer in einer ganz normalen Besprechung.

Ob Anruf, Chat oder Videokonferenzen, mit dem Microsoft 365-Paket und der darin enthaltenen Möglichkeit zum Telefonieren mit Microsoft Teams bleiben sowohl Teammitglieder, Abteilungen als auch Vorgesetzte stets über den Stand der Dinge von Projekten, Zahlen oder Abläufen informiert, ohne ihren aktuellen Ort verlassen zu müssen.

Welche Office 365 Lizenzen werden zur teams telefonie direct routing im Zusammenspiel mit Skype for Business benötigt?

Viele Neuanwender von MS Teams Telefonie Direct Routing benutzen bereits Skype.

Wer das Teams Telefonie Direct Routing derzeit in Verbindung mit Skype anwendet, für den sind nachstehende Lizenzierungen zur Telefonie unabdingbar:

  • MS Teams + Skype für Business Plan 2, falls in der Lizenzierung enthalten
  • MS Phone System
  • MS-Audiokonferenzen

Bei gleichzeitiger Nutzung von MS Teams Direct Routing und Skype sind nachstehende Punkte zu beachten:

Punkt 1: Die Telefonie über MS Teams und Skype for Business ist nicht vollständig identisch
Nutzer von Teams Telefonie Direct Routing gehen oftmals fälschlicherweise davon aus, Teams Direct Routing in Verbindung mit Office 365 gleichzusetzen ist mit Skype for Business. Das ist jedoch nicht der Fall. Die Systeme laufen unabhängig voneinander.

Punkt 2: Anrufempfang nur in jeweils einem System
Obwohl ein Zusammenspiel beider Systeme, wie Telefonieren mit Microsoft Teams und Skype for Business möglich ist, kann jeweils immer nur eines der Systeme für den gleichen Vorgang genutzt werden. Wenn die Benutzer für MS Teams Telefonie Direct Routing mit Anrufplänen konfiguriert werden, werden dabei Anrufe über MS Teams oder Skype for Business initiiert. So können Anrufe entweder per Teams Telefonie oder über Skype for Business empfangen werden, nicht jedoch über beide Anwendungen gleichzeitig. Die Konfiguration zum Anrufempfang erfordert die ‚CsTeamsInteropPolicy‘.

Punkt 3: Ausgehende Anrufe mit Teams Telefonie Direct Routing möglich über Skype-Konfiguration
Bis auf die Konfiguration von ‚CsTeamsInteropPolicy‘ ist die Konfiguration für Telefonate mit MS Teams Direct Routing oder Skype for Business identisch für alle ausgehenden Anrufe. Das bedeutet, wenn bereits Anrufe über Skype for Business im Unternehmen konfiguriert sind, können die Benutzer damit Anrufe per MS Teams Telefonie unter Nutzung von Microsoft 365 ausführen.

Zusammenfassung

Die Vorteile beim Telefonieren mit Microsoft Teams liegen auf der Hand. Da alle gängigen Microsoft Produkte wie Microsoft 365 oder Office 365 sowie das MS Teams Telefonie Direct Routing aus einer Hand stammen, ist alles miteinander kombinierbar. Screensharing, das Dateisharing und gemeinsame Bearbeiten von Dateien sowie das orts- und zeitunabhängige Telefonieren über Microsoft Teams Direct Routing spielen Hand in Hand. Sämtliche Arbeitsabläufe, wie auch die Teams Telefonie, erfolgen Cloud-basiert und sind somit von jedem Ort der Welt aus möglich durch jeden eingebundenen Nutzer möglich.

Mitarbeiter und Vorgesetzte lösen schneller Probleme, besprechen die wichtigsten Projekt-Details binnen Minuten und zeigen Dateien wie Powerpoint-Präsentationen über die Videotelefonie-Möglichkeit mit Microsoft Teams wie in einer Besprechung, in der Mitarbeiter oder Kunden physisch anwesend sind. Die Zeit- und Kostenersparnis durch Telefonie mit MS 365 ist enorm. Mussten Gesprächsteilnehmer einst sogar zu Besprechungen anreisen, entfallen unter Anwendung von Microsoft Teams Direct Routing und MS 365 hohe Reisekosten. Damit verbessert die Microsoft Teams Telefonie Direct Routing indirekt die Wirtschaftlichkeit jedes Unternehmens.